Was ist eigentlich Infrarot?

 Life Style - Wat is infrarood?

Infrarot ist ein Teil des Lichtspektrums und somit auch im Sonnenlicht enthalten. Im Spektrum gibt es drei verschiedene Strahlungen: Ultraviolett, das sichtbare Licht und Infrarot. Die erste und letzte Strahlung sind für das menschliche Auge nicht sichtbar. Wir nehmen Infrarot als Wärme wahr.

Vergleich der Strahlung eines IRK-Infrarotstrahler von 750W und der Sonne.
Comparaison dans le rayonnement entre un émetteur IRK de 750W et le soleil naturel

  • Grafiek links: IRK-nfraroodstrahler
  • Grafiek rechts: Sonne


Hinweis:

  •  Messung bei einem Sonnenstand von 40 Grad in Mitteleuropa
  • langwellige Infrarotstrahlung kommt in der Natur kaum vor!!  

 

 

Infrarot produziert

von der Sonne

auf Erden
IR-A : 780 – 1400nm (37%) – Kurzwelle 30,7%
IR-B : 1400 – 3000nm (16%) – Mittelwelle 12,4%
IR-C : 3000 – 10000nm (3%) – Langwelle 2,1%
 Hinweis: Messung bei einem Sonnenstand von 90 Grad am Äquator

Innerhalb des Infrarotbereichs des Spektrums wird ein Unterschied gemacht zwischen:

IR-A (Kurzwelle) 780-1400nm  - Eindringtiefe in die Haut bis zur Unterhaut

IR-A dringt in den Körper ein, ohne die Umgebungstemperatur wesentlich zu erhöhen. Darüber hinaus dringen diese Strahlen sogar bis in die elastischen Fasern und die Verbindungsstellen der Muskeln ein. Und das fühlen Sie!! Kurz: IR-A hat mit einer Tiefenwirkung von bis zu + 6mm zugleich den höchsten therapeutischen Wert.

IR-B (Mittelwelle) 1400-3000nm – Eindringtiefe in die Haut bis zur Lederhaut

IR-B dringt ebenfalls bis zu 3mm in die Haut ein, aber sorgt zudem für eine Temperaturerhöhung. Dadurch fängt man an zu schwitzen. Diese Strahlen wirken darüber hinaus erfrischend und entspannend und haben danach eine günstige Auswirkung. Je mehr sich das Spektrum der IR-B-Strahlen dem der IR-C-Strahlen annähert, desto geringer wird der therapeutische Wert.

IR-C (Langwelle) 3000-10000nm –Eindringtiefe in die Haut beschränkt sich auf die Oberhaut

IR-C dringt lediglich in die Hornschicht ein und wird vor allem zur Erwärmung der Umgebung verwendet. Die Verwendung von IR-C kann als “gemütlich  warm” beschrieben werden und diese Strahlen stellen die Balance Ihrer Haut wieder her. Nach einer regelmäßigen Nutzung werden Sie merken, dass Sie eine wirksame Abwehr aufgebaut haben und dass diese Strahlen bei der Ausscheidung von Giftstoffen beigetragen haben (Entschlacken).

Verkaufstechnische Strahlungsverteilung (diese Verteilung stimmt allerdings nicht)

* IR-A + IR-B wird kurzwellig genannt
* IR-B + IR-C wird langwellig genannt

IR-Strahler mit mittlerer Wellenlänge werden demnach zwei Mal aufgenommen.

Wie in der oben aufgeführten Grafik deutlich gezeigt wird, hängt die Tiefenwirkung in die menschliche Haut stark von der Wellenlänge der Infrarotstrahlung ab.

Darüber hinaus ist es wichtig zu wissen, dass man für eine IR-Behandlung nicht immer über eine Kabine verfügen muss. Fordern Sie deshalb weitere Informationen an.

Dr. Karl Schulmeister und Dr. Georg Vees des unabhängigen Forschungszentrums SEIBERSDORF in Österreich.
Über Langwelle (IR-C): Die Eindringtiefe bleibt über das gesamte Gebiet aufgrund der sehr hohen Wasserabsorption unter 1mm, da die Strahlungsenergie bei Haut und Augen direkt an der Oberfläche aufgenommen wird. Der oft verwendete Begriff ‘Tiefenwärme’ ist bei Langwellenstrahlern (IR-C) aus biologisch-naturwissenschaftlicher oder physikalischer Sicht nicht umsetzbar.

Auf Ihren Wunsch hin werden wir auch zahlreiche andere europäische Informationsquellen nennen.

Back to Top